Erlaubnisscheine / Tages- und Jahreskarten
          Home


Tageskartensonderverkauf

Tageskarten für alle Gewässer sind nach telefonischer Absprache beim 2. Kassier Hr. Schiller
unter Tel. 09429/947419 ab 18:00 Uhr erhältlich.


Jahreserlaubnisscheine für die Vereinsgewässer werden ausschließlich an Vereinsmitglieder ausgegeben. Informationen zu den Jahreskarten erhalten Sie über die Geschäftsstelle des Vereins unter 09421/ 8610551.


Tageskarten für die Vereinsgewässer werden an Gastfischer, sowie Vereinsmitglieder ausschließlich durch die u.a. Kartenausgabestellen verkauft.

Kartenausgabestellen
Tageserlaubnisscheine und nähere Informationen erhalten Sie bei:

- nur gegen Vorlage eines gültigen Fischereischeines

- für Vereinsmitglieder nur bei Vorlage des Mitgliedsausweises mit gültiger Beitragsmarke

  • Evi`s Angelwelt  Amselstr. 26, 94315 Straubing 
    Tel. 09421/23799, Fax 09421/82417, email: evis-angelwelt@gmx.de
  • Zoo & Co Käser Ittlinger Straße 146, 94315 Straubing
    Tel. 09421/9639843, Fax 09421/974443, email: es@zoo-kaeser.de
       
       




Preise für Gast-Tageskarten
  für unsere u.a. Gewässer
   Preis pro Tageskarte: 15 €

Übersicht Kartenpreise und Gebühren click
Bestimmungen für unsere Gewässer click
Fangmeldung für unsere Gastfischer
click
In der Zeit vom 01. - 31. Mai werden keine Tageserlaubnisscheine
 an Gastfischer ausgegeben!


"Donau" (ca. 13 km) 
  • "Stadtwasser" - stadtnahes Fließgewässer im Bereich unterhalb der Staustufe bis ca. 100m oberhalb der Brücke über die Bundesstraße 20
  • "Staustufe" - Staubereich der Donau von Obermotzing bis Staustufe Straubing - auch mit dem Boot zu befischen!
  • "Öberauer Schleife" - Donauschleife im idyllischen Naturschutzgebiet Breitenfeld-Öberau
Für diese drei Gewässerabschnitte der "Donau" werden Gastkarten ausgegeben!

Donau-Stadtwasser

donau

Karte im pdf-Format pdf "Stadtwasser"   grafik gk
 
Obere Grenze: rechte Donauseite: Kraftwerk Staustufe Straubing
                             linke Donauseite Bootsrutsche und Schleusenauslauf
Untere Grenze auf der rechten Donauseite ist der sog."Karpfenstein"(Donau-km 2317,3). auf der linken Donauseite das Schiffahrtszeichen "Wasserskifahren" (Donau-km 2317,5).


Bestimmungen für dieses Gewässer
Die zu dieser Gewässerstrecke gehörenden Altwässer auf beiden Seiten der Donau dürfen befischt werden.
Im "Hagel" und in der "Fischzucht" darf nicht gefischt werden



Donau-Staustufe

stauwasser       

Karte im pdf-Format pdf "Staustufe"   grafik gk

Obere Grenze auf der rechten Donauseite ist die Bootseinlasstelle bei der Laberbrücke, auf dem linken Donauufer ist das Einlassbauwerk zur Durchflutung der Öberauer Schleife
Untere Grenze ist auf beiden Seiten die Staumauer.
Die Grenzen sind durch Tafeln gekennzeichnet.


Donau-Öberauer Schleife

oeberauerschleife
 
Karte im pdf-Format pdf "Öberauer Schleife"   grafik gk

Bestimmungen für dieses Gewässer

Die Auflagen und Verbote im Naturschutzgebiet sind zu beachten!


Neuregelung für das Naturschutzgebiet

Öberauer Donauschleifepdf
   click

In der Öberauer Schleife ist die Ausübung der Fischerei mit der Handangel ab 2015 neu geregelt!

Hierzu bitte die neue Regelung ab 2015 beachten. Die Schilfbereiche südlich von Öberau (linke und rechte Uferseite) dürfen nur vom 01.08. bis 31.12. und dafür Bereiche der rechten Donauseite nordöstlich von öberau ganzjährig befischt werden. Die Bereiche sind durch Tafeln gekennzeichnet. Bitte hier nicht quer über die Wiesen sondern auf Feldwegen bzw. Uferrändern zum Gewässer gehen.

Siehe Bestimmungen auf den jeweiligen Erlaubnisscheinen.






Attinger See

Kiesweiher (ca. 7 ha), direkt am Flughafen Wallmühle 
Für dieses Gewässer werden Gastkarten ausgegeben!

attinger

Karte im pdf-Format pdf "Attinger See"   grafik gk
 

Wolf-Kößnachweiher Nr.14

Kiesweiher (ca. 17 ha), zwischen Parkstetten und Kössnach 
Für dieses Gewässer werden Gastkarten ausgegeben!

wolffriedenhain

Karte im pdf-Format pdf "Wolf-Kößnachweier Nr. 14"   grafik gk




Übersicht der Vereinsgewässer
Vereinsgewässer im Raum Straubing Karte im pdf-Format pdf   grafik gk



Gastangler / Urlauber

Zur Ausübung der Angelfischerei in Bayern benötigen Gastangler aus anderen Bundesländern neben einer Fischereierlaubniskarte einen gültigen Fischereischein. (AVFiG, §2). Ausländische Urlauber können bei der betreffenden Gemeindeverwaltung, wenn sie die Befugnis zur selbständigen Ausübung des Fischfangs im Herkunftsland glaubhaft machen, einen 3 Monate gültigen Bayerischen Fischereischein zum Preis von derzeit 22,50 EURO erwerben.



Ausgabe von Jahres- und Tageserlaubnisscheinen / Online-Erlaubnisscheine

Nach Artikel 29 Bay FiG darf der „Fischereiberechtigte oder mit dessen Einwilligung der Fischereipächter

oder der Vorstand einer Fischereigenossenschaft, wenn

Nachteile für das Fischwasser und für die mit ihm zusammenhängenden Fischwasser nicht zu befürchten

sind, mit Genehmigung der Kreisverwaltungsbehörde

Erlaubnisscheine zur Ausübung des Fischfangs für einzelne, mehrere oder alle Fischwasser gemeinsam

(Einzel- oder Sammelerlaubnisscheine) ausstellen“.


Mit der kontrollierten Ausgabe von Erlaubnisscheinen soll eine übermäßige Nutzung des Gewässers verhindert werden.

Die Anzahl der Fischereiausübenden wird der Ertragsfähigkeit des Gewässers und dem gesetzlichen Hegeziel angepasst.

Der Erlaubnisschein gilt nur für den darauf vermerkten Inhaber.

Gebräuchlich sind Tages- und Jahreserlaubnisscheine.

Die Genehmigung zur Ausstellung von Erlaubnisscheinen erteilt die Kreisverwaltungsbehörde mit Genehmigungsbescheid befristet.

Die Ausstellung der Erlaubnisscheine muss von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde genehmigt

werden. Im Antrag müssen insbesondere Lage und Art des

Fischwassers, Art und Umfang des Fischereirechts sowie Art und Geltungsdauer der beantragten

Erlaubnisscheine angegeben werden.

Örtlich zuständig ist das Landratsamt, in dessen Bezirk das betreffende Fischwasser liegt. Die

Erlaubnisscheine werden bestätigt, d. h. mit dem Dienstsiegel der Kreisverwaltungsbehörde

versehen.


Daher ist die Anzahl der Jahres- sowie Tageskarten für die jeweiligen Gewässer des Bezirksfischereiverein

Straubing e.V. durch Genehmigungsbescheide der jeweils zuständigen Kreisverwaltungsbehörde

vorgegeben und begrenzt.


Der Fischfang darf nicht ohne Erteilung eines Erlaubnisscheins gestattet werden.

Quelle: BayernPortal unter Fischfang; Beantragung einer Genehmigung zur Ausstellung von Erlaubnisscheinen


Online-Erlaubnisscheine


Mittlerweile stehen vom Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten genehmigte

Verfahren zur Verfügung.


Mit Einführung der Online-Erlaubnisscheine dürfen auch weiterhin nicht mehr Erlaubnisscheine ausgestellt werden, als von  der Kreisverwaltungsbehörde genehmigt worden sind. Um dies sicherzustellen, müssen Vereine, die Erlaubnisscheine im online-Verfahren ausgeben möchten, dieses Verfahren ausdrücklich bei der Kreisverwaltungsbehörde beantragen – auch dann, wenn der zuletzt erteilte Genehmigungsbescheid noch gültig ist. Zusätzlich zu der Art der beantragten Erlaubnisscheine (Jahres-, Wochen-, Tagesschein) muss auch das Verfahren im Antrag genannt werden.

Wird nicht ausdrücklich ein online-Verfahren beantragt, gehen die Behörden davon aus, dass die Erlaubnisscheine, wie bisher, in ausgedruckter und gesiegelter Form ausgegeben werden sollen. Es ist auch möglich, Erlaubnisscheine für ein Gewässer sowohl im online-Verfahren als auch in ausgedruckter Form auszugeben. Sofern dies gewollt ist, muss der Fischereiverein die entsprechenden Zahlen für das jeweilige Verfahren für Jahres- sowie Tageserlaubnisscheine vorab konkret benennen.

Quelle: Mitteilung des Landesfischereiverband Bayern

Aufgrund der o.a. Voraussetzungen und unter Berücksichtigung der Vielzahl von Gewässern und Ausgabestellen wurde vom Bezirksfischereiverein Straubing e.V. die Ausgabe von Online-Erlaubnisscheinen bis dato nicht eingeführt. 




bearbeitet: Thomas und Markus Houdek

Stand: 01.02.2021
© www.bfv-sr.de oder www.fischereiverein-straubing.de